Die Technik


Manche erklären mich ja für blöd, aber Technik fasziniert mich nunmal und ist mein Hobby. Also gibt es ein paar Feinheiten und jede Menge Anschlüsse. Rolladenmotoren sind heute meist schon Standart, nur mir reichen die Taster am Fenster nicht. Da müssen noch zusätzliche Leitungen rein um sie rechnergesteuert mittels RelaiskarteHausbau-Isorast (nach Sonnenauf- und Untergang unserem Ort entsprechend) zu steuern.

Zum Fernsehen muss es schon eine 12-Teilnehmeranlage sein, schließlich braucht jedes Zimmer (auch das Bad) mindestens einen Anschluss. In der Wohnküche sind es schon vier, einer für den Rechner, zwei am Fernsehplatz und einer für die Küche.

Das meiste zusätzliche Kabel ist wohl für das Netzwerk draufgegangen. Wieder jedes Zimmer hat mindestens eine Dose mit zwei Leitungen. Der Rechnerplatz bekommt natürlich zwei (also vier Anschlüsse) und das Terrarium für die Webcams muss auch versorgt werden. Vielleicht sieht man mal übers Netz fern und so sind überall neben der Sat-Dose auch zwei Netzwerkdosen. Und um nicht morgen schon der Technik hinterher zu hinken habe ich gleich Cat7-Dublex-Kabel verlegt. Dank an meinen ehemaligen Klassenkameraden für den fairen Preis.


Sat-Place Banner

TV-Technik

Die ersten Leitungen liegen schon.

Unten wirkte der Spiegel so groß (rund 85x85), angebaut fällt es gar nicht mehr auf.

Die Halterung ist aus VA selbstgebaut und am Sparren befestigt. So gibt es durch die Schrauben keine Kältebrücke und sie hält bombenfest. Die Idee dazu habe ich aus dem Conrad-Katalog. Dort ist die Halterung allerdings nur aus verzinktem Stahlrohr und kostet satte 89 € . Dennoch finde ich die Idee genial und zu empfehlen.

Halterung bei Conrad

Hausbau-Isorast

 


hm-sat.de - Heimkino- und Satelliten-Technik

Samstag 17.01.2009

Nun beginnt der Einbau der Technik. Fernseher, Anlage sowie Lautsprecher sollen in der Wand versenkt werden. Die Surroundlautsprecher sind schon verbaut.

Surroundlautsprecher

Der Fernseher hat seinen Platz schon mal zur Probe bezogen. Der Schrank drunter kommt später natürlich weg und die Öffnung unterm Fernseher wird bis auf eine Aussparung für die Anlage geschlossen.

Pioneer

Mal als kleine Fotomontage

Pioneer


Samstag 18.01.2009

Jetzt ist es keine Fotomontage mehr.

TV-Anlage

So sieht es mit Fernseher und Anlage aus. Was man nicht sieht: Ich stehe hinter der Wand und halte den Fernseher fest. Die richtige Halterung muss ich noch fertigmachen.

Pioneer

Von der Seite.

Pioneer

Die Anlage passt auch perfekt

Pioneer


Mittwoch 25.02.2009

Ist zwar schon ne ganze Weile fertig, aber nun gibts auch mal ein neues Bild. Hinterm Fernseher sind insgesamt 11 Steckdosen untergebracht. Drei mit dauerhaften Stom und acht die sich mit dem Lichtschalter neben dem Fernseher abschalten lassen. Standby kostet nur sinnlos Strom. Der Rechnerplatz hat die selbe Ausstattung.

TV-Anlage

Ein Blick hinter die Kulisse. Die Kabel werden natürlich noch ordentlich verlegt und das ganze hinter Lamellentüren versteckt.

TV-Anlage


Rollladensteuerung

Dieser Sicherungskasten dient später als Relaisgehäuse für die Rollladensteuerung.

Ich habe schonmal einen Schaltplan zur Rollladensteuerung entworfen. Die Schaltung sollte gewisse Kriterien erfüllen. Zum Beispiel sollten Fehlfunktionen durch gleichzeitiges Auslösen beider Relais verhindert werden. Desweiteren muss eine gleichzeitige Bedienung über den Schalter am Fenster und der Relais ausgeschlossen sein. Ich denke mal, ich habe diese Probleme recht einfach gelöst. Vorraussetzung für die Nutzung einer solchen Steuerung ist ein 5-Adriges Kabel (NYM 5x1,5) zu jedem einzelnen Rollo. Für die Relais werde ich Finder-Relais mit Sockel für Hutschienen einsetzen. Diese sollen dann mit einer Relaiskarte vom PC aus angesteuert werden.

Hausbau-Isorast

Die Zeichnung ist fachlich sicher nicht mit den richtigen Symbolen ausgestattet, dafür aber vielleicht auch für einen Laien verständlich.

Hausbau-Isorast

L Fase (schwarz oder braun)
N Nullleiter (blau)
PE Erdung (grün/gelb)
R1 Relais zum Runterfahren
R2 Relais zum Hochfahren
S Schalter am Rollladenmotor
Rollo Anschlüsse am Rollladenmotor


Sonntag 02.11.2008

Langsam kommen immer mehr Kabel der Rollläden an. Einige sind nun auch schon mit Schaltern versehen und können darüber oder mit den Kabeln im Sicherungskasten bedient werden.

 


Sonntag 07.11.2008

Gestern hatte ich eine lange Nacht. Ich saß bis halb drei unter der Treppe und habe die Relais für die Rolladensteuerung angeschlossen. Ist doch ein mächtiger Kabelsalat.

Rolladensteuerung

Geschlossen siehts dann doch ordentlich aus.

Rolladensteuerung

 


Netzwerk

Donnerstag 23.04.2009

Die Netzwerkkabel sind alle verlegt und ich habe endlich Patchpanel und Switch verdrahtet. das Panel ist nur dazu da um einen Übergang von den recht starren Netzwerkkabeln, die verlegt werden, zu normalen Netzwerkkabeln zu schaffen. Das sind ne menge Drähte die angeschlossen werden müssen. Insgesamt habe ich 22 Anschlüsse und jeder Anschluss besteht aus vier Drahtpaaren. Macht also 176 kleine Drähte die dran müssen. Nicht nachfragen! Ja, es hat ne ganze Weile gedauert und ich hab viel geflucht. Die starren Verlegekabel machen mit dem kleinen Panel was sie wollen.

Patchpanel

So sieht es dann mit Verbindung zum Switch aus. Eine vernünftige Verkleidung kommt später mal.

Switch und Patchpanel

Endlich ist auch unsere Telefonanlage da. Eine Emmerich ISDN Istec 1008. Ist ein gebrauchtes und schon älteres Modell von eBay, aber acht Anschlüsse und die Möglichkeit eine Türsprechanlage anzuschließen reichen mir vollkommen. Und bei 13€ inkl. Versand habe ich sicher auch nichts falsch gemacht. Erstmal habe ich nur das Wohnzimmer und die Schwiegereltern im zweiten Haus angeschlossen, der Rest hat Zeit. Gibt schließlich wichtigere Arbeiten.

Telefonanlage Emmerich ISDN Istec 1008


 

nach oben

 



2016 © Hausbau-Isorast.de gehostet von Colorhost - das menschliche Hosting Design and Admin by R.Düring